Ammann A3 System

Mathematik, Ästhetik und Autismus

Diese Website wurde mit der Präsentations[-]software cloudFOLIO von raumHOCH erstellt.

Layout und Design wurden in enger Zusammen[-]arbeit mit dem Berliner Künstler und Grafik-Designer Florian Markl entwickelt und von ihm umgesetzt. 

Florian Markl war mehrere Jahre Assistent von Tobias Rehberger, bevor er als freischaffender Grafik-Designer im hoch- und popkulturellen Kontext tätig wurde.


Die Gestaltung dieser Webseite basiert auf einem mathematischen Prinzip, welches von Robert Ammann entdeckt wurde: das so genannte Ammann A3 System. Diese „aperiodische Kachelung“ besteht aus drei ver[-]schiedenen Elementen, die sich wiederum in selbst[-]ähnliche Kacheln unterteilen lassen. Diese Kachelungen werden durch einen Unterteilungs[-]algorithmus auto[-]matisch erzeugt. Aufgrund ihrer fraktalen Natur und ihrer Modularität besitzen die Kachelungen einen hohen ästhetischen Wert und über[-]decken perfekt zwei[-]dimensionale Flächen.
Robert Ammann (1946-1994) war ein amerikanischer Amateur[-]mathematiker, Programmierer und Post[-]sortierer. Er verfasste einige bahn[-]brechende Beiträge zur Theorie der Aperio[-]dischen Parket[-]tierung und zu Quasi[-]kristallen.

Mit drei Jahren konnte Robert Ammann lesen, addieren und sub[-]trahieren. Mit vier Jahren hörte er auf zu sprechen und begann erst wieder mit Hilfe eines Sprach[-]therapeuten. Er fand sich weder im damaligen Schul- noch im Universitäts[-]system zurecht und wird aus heutiger Sicht als Autist eingestuft.

raumHOCH experi[-]mentiert seit längerem mit Umsetzungen des Ammann A3 Systems im Raum. Das System kann für Spiel[-]steine, Möbel oder auch raum[-]bildende Bauten eingesetzt und kombiniert werden. Einige Beispiele finden sich in neben[-]stehenden Abbildungen.


Referenzen:
Balmond, Cecil | Arch+189 | Forschung 

http://incorrectpleasures.blogspot.de/2010/08/ammann-was-amazing.html
James, Ioan (2010) | Autism and mathematical talent. | Mathematical Intelligencer. vol. 32 number 1 March 2010 S. 56-58.
Senechal, Marjorie (2004) | The mysterious Mr Ammann. | Mathematical Intelligencer. vol. 26 number 4. December 2004 S. 10-21.