Andreas_Lutz_03

Welches tägliche Ritual pflegst Du?
Ich mache kein Yoga oder sowas, aber ich trinke täglich Kaffee. Einen Kaffee trinken heißt für mich auch eine Pause machen, sich kurz aus dem Geschehen herausnehmen. Das funktioniert noch besser, wenn ich kurz das Studio verlasse und mir auf der Straße einen Kaffee hole. Dann hat man frische Luft und kann kurz nachdenken – und das hilft mir dabei, herauszufinden, wie ich danach weitermachen kann.

Was hast Du Dir zuletzt Schönes gekauft?
Oh, schwierig. Ah, jetzt fällt's mir ein: Ich hatte Besuch von Freunden aus Paris und wir waren gemeinsam im Maxim-Gorki-Theater zu Othello. Das ist sowieso immer einen Besuch wert und war auch diesmal richtig gut. Kartenwert 32 Euro.

Was wolltest Du werden, als Du klein warst – und warum liegt der Plan, um beim Thema zu bleiben, auf Eis?
Der liegt gar nicht auf Eis, denn ich wollte nie so was werden wie Feuerwehrmann oder so – sondern immer so was in der Art, wie das, was ich jetzt mache. Das konnte ich natürlich damals nicht so konkret benennen, aber es entspricht dem schon ganz gut.