Messesystem Bostik

Räumliche Übersetzung der Marke in die dritte Dimension

Im Rahmen einer kompletten Neugestaltung des CI/CD des Klebe- und Dichtmittelherstellers Bostik durch Jung von Matt/brand identity hat raumHOCH gemeinsam mit den Hamburgern die räumliche Übersetzung der Marke in die dritte Dimension entwickelt.

Das neue Messesystem ermöglicht eine einheitliche, markengerechte Gestaltung von Messeständen zwischen 10 m² und 250 m² Grundfläche und wird in den kommenden Jahren weltweit eingesetzt.
Basiselement des Konzeptes ist die sogenannte Brandwall: eine zentrale, komplett in der Primärfarbe Blau gehaltene Wand, welche als prägnantes Kommunikationselement fungiert und neben einem großen Firmenlogo den jeweiligen Messeclaim kommuniziert.

An die Brandwall werden unterschiedliche Präsentationsmodule angedockt bzw. „geklebt“.
Diese modular aufgebauten Elemente beinhalten Rahmen in dem neuen Corporate-Farbkanon, so dass sie eindeutig dem jeweiligen Unternehmensbereich zugeordnet werden können. Die Bespielung der Module kann flexibel gehandhabt und kombiniert werden: von der Aufnahme großer Videowände, Touchscreens oder Grafik-Displays bis zu Produktpräsentationen. Größere Module stellen Bühnen zur Produkt- und Anwendungsdemonstration dar.

Leistungen: Entwurf
Mit: Jung von Matt/brand identity
Bildrechte: Stefan Röhler