Christian_David_03

Was wolltest Du als Kind werden und wieso liegt der Plan – um beim Thema zu bleiben – auf Eis?
Ja, klar, Feuerwehrmann. Aber das war recht schnell vorbei. Ich bin mit Star Trek aufgewachsen und mich hat Gene Roddenberrys Vision fasziniert, mithilfe von Technologie menschliche Grundbedürfnisse zu befriedigen, um sich „höheren“ Zielen wie Bildung, Forschung und Kunst widmen zu können. In vielen Bereichen haben wir bereits das Potential, wir nutzen es aber zu selten. Naja, und mit 12 oder 13 Jahren bekam ich dann einen Computer, hab den auseinandergenommen und wieder zusammengebaut – und war fortan als Feuerwehrmann verloren.

Was machst Du, wenn Du mal in Rente bist?

Ich glaube, ich kann nicht aufhören, mit meiner Arbeit Dinge zu hinterfragen, neue Ideen auszuspinnen & etwas zu erschaffen. Vielleicht werd ich auch ein schrulliger alter Erfinder. Kreuzfahrten oder Weltreisen kann ich mir jedenfalls aktuell nicht vorstellen.

Welches Projekt willst du unbedingt mal mit raumHOCH realisieren?
Es gab hier schonmal die Idee, einen Show-Truck zu konzipieren, in dem sich die digitale und die reale Welt optimal verbinden. Genauer: „Industrie 4.0 auf Rädern“. Zum Beispiel zur WM: Das Ding steht vorm Stadion, klappt seine Seitenteile auf und es kommt eine gläserne Maschinerie zum Vorschein, die Bälle individuell bedrucken kann. Zum Beispiel mit dem Spielergebnis und dem Namen des Ball-Käufers. Das Ganze natürlich mit einer Menge Rauch, Licht, Soundeffekten Stichwort „Steampunk“ – eben mit Erlebnischarakter. Es geht darum, möglichst vielen Sinnen etwas zu bieten. Jeder könnte sich per Terminal oder Smarthpone „seinen“ Ball konfigurieren. Der wird sofort vorort bedruckt und man kann ihn aus der Maschine heraus fangen und mit nach Hause nehmen. Von einem solchen Erlebnis werden die Leute später noch lange erzählen. Klar, das ist ja auch viel lustiger, als im Hausflur ein graues Paket überreicht zu bekommen.