Clariant

ECS | Virtual Window

Das Eintauchen in virtuelle Welten mit einer VR Brille ist ohne Frage ein einzigartiges und nachhaltiges Erlebnis – in der richtigen Umgebung. Besonders auf Messen haben wir die Erfahrung gemacht, dass einige Besucher Vorbehalte dagegen haben, eine VR-Brille überzustreifen und damit abgeschottet von der realen Welt zu agieren. Für den Messeauftritt von Clariant auf der European Coatings Show in Nürnberg haben wir daher eine Virtual Reality Anwendung konzipiert, die komplett ohne VR-Brille auskommt.
Das System erfasst die Position des Besuchers, während er/sie durch einen fensterhohen Screen blickt und zeigt ihm die virtuelle Clariant City Welt entsprechend seiner individuellen Perspektive.
Tritt er näher an den Screen oder bewegt sich nach links und rechts, entdeckt er jeweils neue Bereiche der virtuellen Welt -ganz wie bei einem analogen Fenster. Mit einem Controller in der Hand aktiviert er dabei selbständig versteckte Clariant Produkte, gestaltet damit die Clariant City mit immer mehr Farben und ruft animierte Produktinformationen ab.
Die Navigation zwischen den einzelnen Szenen erfolgt über die „fliegender Teppich“ Funktion, bei der dank animierter Kamerafahrten auch große Distanzen überwunden werden können.
So sieht ein interaktives Sales-Gespräch heute aus also aus.

Leistungen: Konzeption, Entwurf, Ausführungs[-]planung, Bauleitung
Mit: FUENFWERKEN (Konzeption, Beratung, Creative Direction, Projektleitung)
Bildrechte: raumHOCH