HOLTMANN

EuroShop 2011 | Düsseldorf

raumHOCH konzipierte eine mit Tafel[-]oberfläche verkleidete Box, die sich optisch über den Hallengang hinweg auf zwei Stand[-]flächen von 24 m² und 40 m² erstreckte. Eine optische Illusion machte kleine Stand[-]flächen zum immersiven Raum[-]erlebnis, verdichtet im Motto
„24 m² + 40 m² = 960 m²“.
Der Claim „We understand and we do“ wurde außen wie innen erlebbar: Die Außenhaut zeigte Skizzen und Ideen erfolg[-]reicher Holtmann-Projekte. Das materialreich gestaltete Innere dokumentierte die Realisierungs[-]kompetenz.
Verdreht platzierte Spiegel an den Rück[-]wänden reflektierten beide Teile der Box ineinander. „Rechts“ und „links“ wurden optisch zum unendlich tiefen Raum. Ein weiteres Highlight war der aus je 72 Zollstöcken konstruierte Kronleuchter.
Ein Tisch aus 40 Jahre alten Holz[-]bohlen bildete das Stand[-]zentrum und erzählte ein Stück Holtmann-Geschichte. Die von raumHOCH in Kreideoptik entwickelte mediale Präsentation konnte über eine Hyperzoom-Steuerung auf iPads verfolgt werden. Der Stand wurde mit dem EXHIBITOR Magazine’s EuroShop 2011 Award in der Kategorie „Small Exhibit“ und dem ADAM in Silber prämiert.

Leistungen: Konzept, Entwurf, Künstlerische Oberleitung
Bildrechte: raumHOCH