innogyBOX

Virtual Reality | Roadshow

Wie kann man Mitarbeiter für eine neue Marke begeistern? Wie lässt sich die neue Markenidentität hautnah erleben? Und wie kann man sich sogar körperlich in der Welt bewegen, die diese Marke ausmacht? 

Gemeinsam mit Sabine Schmittwilken, Head of Global Brand Management von innogy, schuf Jung von Matt/brand identity 2016 die Marke innogy der neuen RWE Tochtergesellschaft, in der das Geschäft mit Erneuerbaren Energien, Netz und Vertrieb gebündelt wird. Im Zuge dessen konzipierte raumHOCH zusammen mit der Hamburger Markenagentur ein Roadshow-Format, welches die Mitarbeiter auf innovative und spielerische Weise mit der Marke vertraut macht und für diese begeistert. In der aus zwei Überseecontainern gebauten innogyBOX werden die Mitarbeiter auf eine virtuelle Reise mitgenommen, die auf ein 100 Meter hohes Windrad führt, um von dort Ein- und Ausblicke in die neue Markenwelt zu erhalten. Dabei entspricht das Erlebnis in der Box dem bunten, fröhlichen und innovativen Charakter der neuen Marke. Im farbenfrohen virtuellen Raum werden die Mitarbeiter zum Beispiel selbst kreativ – sie werden aufgefordert, mit dem Controller im Raum zu malen oder ihren Namen zu schreiben. Dazu kommt ein völlig neuartiges Erlebnis für die Besucher außerhalb der Box: Mit einer bislang einmaligen Medienarchitektur macht es raumHOCH möglich, dass auch sie an dem ansonsten rein immersiven VR-Erlebnis teilhaben können. Sie sehen auf der LED-Wand an der Außenseite der Box ein kombiniertes Live-Bild aus dem Inneren. In dieser Mixed-Reality-Komposition können sie den Menschen in der Box in der innogy-Markenwelt beobachten, in der er sich selbst gerade virtuell bewegt. Möglich wird dies durch den Einsatz einer nicht sichtbaren Greenbox-Technologie. 
Neben der VR-Anwendung wird die innogyBOX für Markenworkshops und Veranstaltungen genutzt.
Das komplexe Tour- und Teilnehmermanagement, die Anwendungssteuerung vor Ort wie auch die digitalen Follow up-Maßnahmen erfolgen über eine eigens programmierte WebApp.
Die innogyBOX hatte im August 2016 Premiere in Essen und tourt seitdem durch Europa zu innogy Standorten, Messen und öffentlichen Plätzen. Parallel kommt die VR-Anwendung als mobile Standalone-Lösung mit sechs Flightcases an weiteren innogy-Standorten und -Veranstaltungen zum Einsatz.

Leistungen: Konzeption, Entwurf, Ausführungsplanung, Produktionsüberwachung, Programmierung, Tourmanagement
Mit: Jung von Matt/brand identity
Bildrechte: raumHOCH, Chris Schaal