Landleben hält jung!

Name: Yared Dibaba, Nordlicht, Entertainer und Landei

Lieblingseissorte: Vanille

Lieblingseisdiele: Viele. Yared mag die am Hamburger Pferdemarkt, weil das Eis dort wirklich noch von Hand gemacht wird – und relativ exotische Zutaten zum Einsatz kommen wie Rhabarber oder interessante Gewürze. Außerdem kennt er zwei prima Eisdielen in Ottensen. Und dann ist da noch das Filippi in der Großen Bergstraße – ein echtes Original, weil es das kleine Lädchen schon seit 60 Jahren gibt und weil die Kinder da auch immer was extra kriegen, wie Yared sagt.

Warum wir mit ihm Eis essen:
Yared ist als Host und Moderator in einem ähnlichen Feld unterwegs wie wir: Es geht ihm wie auch uns darum, komplexe Zusammenhänge leicht verstehbar einem bestimmten Publikum zu vermitteln. Wir schätzen einander seit einer Zusammenarbeit, die schon einige Jahre zurückliegt und mögen das gemeinsame Eis-Essen seither. Und jetzt machen wir das endlich öffentlich..

Welche Erinnerung verbindest Du mit Deinem Lieblingseis? 
Meine Kindheit im Oldenburger Land. Bei uns auf dem Dorf kam immer der Eiswagen vorbei. Wenn der klingelte, dann war das wie beim Rattenfänger von Hameln: Alle Kinder liefen auf die Straße, wie von einem Magneten angezogen. Es war Sommer und man gönnte sich für 20 Pfennig ein Eis. Damals war „Malaga“ mein Favorit; das war nämlich auf Basis von Eis mit echter Bourbon-Vanille. Irgendwann war ich der Rosinen überdrüssig – aber die Liebe zu Vanille ist geblieben.